Warm Up – Essentials

Fingertrainer

Es gibt unzählige Übungen, um die Finger zu Beginn jeder Übesession zu erwärmen. Jeder berühmte Gitarrenvirtuose empfiehlt seine eigenen und wenn man glaubt, man kennt sie alle, kommt die nächste Stretching-Entknotungs-Fingerpoweryoga-Lektion um die Ecke. (Die Heimwerker unter uns entwickeln auch eigens dafür konzipierte Fitnessgeräte.) weiterlesen

Gee Baby, Ain’t I Good To You

140208_solo3Heute gibt es meine erste Studie in Jazz. Dem einen oder anderen Leser wird schon aufgefallen sein, dass ich ab und zu Soloauftritte mache, bei denen ich meine Liebe zum Jazz auslebe. Ich sitze dann möglichst entspannt mit meiner Gitarre und der Loopstation da und jamme so vor mich hin. Im Idealfall gefällt es den Zuhörern und ich kann dort wieder spielen. weiterlesen

Vom Üben und Spielen

Seitdem ich Schüler unterrichte, quäle ich sie mit Übeplänen. Akkribisch aufgeschrieben, mit Lernmaterial wie Noten, Übungsstücken, Tonleiterübungen versehen und dann per Email an den bedürftigen Adepten verschickt. Haha, lache ich mir dann jedesmal ins Fäustchen, weil ich weiß (auch aus eigener Erfahrung), dass man bis zum nächsten Unterrichtstermin diesen Plan sowieso nicht mehr anschaut. Ja, ja, schon klar, schaue ich mir gleich morgen an und mache all die Übungen auf alle Fälle jetzt wie besprochen jeden Tag… weiterlesen

Steve Vai „How to be successful“

Dieses Video ist zugegebenermaßen nicht neu. Es hat schon knapp eine Million Klicks, das aber auch zu Recht.

Wenn die Riffs nicht rocken, die Saiten wieder zu dick für Bendings sind, die linke Hand nicht mit der rechten mit will, wenn alle anderen Gitarristen wieder schneller, geiler, schöner, erfolgreicher sind…

wenn Ihr mal wieder nicht wisst, wie es weitergehen soll, was der ganze Kram zu bedeuten hat, ob sich das alles lohnt und ob das überhaupt jemals einer hören will, was Ihr da so zusammen klimpert…

dann schaut Euch dieses Video an. Es hat soviel Weisheit in sich… nicht nur für Gitarristen. Eigentlich gilt das, was Steve Vai da sagt in jedem Bereich des Lebens. Ganz groß und sehr inspirierend!

Jetzt weiß ich wieder, warum ich diesen Typen seit 20 Jahren verehre.

Martin Goulding

Mit diesem Videotip möchte ich eine neue Kategorie aufmachen. Die Kategorie „Lessons“, in der ich alles Wissenswerte veröffentlichen werde, was ich zu diesem Thema selbst schon zusammengetragen habe. Aber auch, wie heute, Tips und Licks von Gitarristen, die sich wie Martin Goulding im Internet tummeln und hierzulande scheinbar noch nicht so bekannt sind. Martin Goulding ist dabei aber alles andere als ein unbeschriebenes Blatt.

Er fing mit 13 Jahren an, Gitarre zu spielen. Seine Helden waren wie bei so vielen Van Halen, Joe Satriani, Steve Vai etc. Mit 20 erhielt er sein Diplom vom G.I.T. London und fing in den 90ern dann selbst an, privat zu unterrichten. Mittlerweile schreibt er für bekannte Onlinemagazine wie das „Guitar World“ und „Guitar Technics“. Musikalisch tobt er sich in dem Bandprojekt „Linear Sphere“ aus. Progressiver, sphärischer Metal.

Außerdem hat er einen eigenen YouTube-Kanal, aus dem das folgende Video stammt. So gut und detailliert hat selten jemand das Bending der Saiten erklärt. Schaut es Euch einfach an und seid begeistert!